FALTENUNTERSPRITZUNG

Ästhetische Chirurgie - Faltenbehandlung - FaltenunterspritzungFaltenunterspritzung – Hyaluron

Für die Unterspritzung von Falten, aber auch zur Konturierung oder Auffüllung der Lippen, benutzen wir eine Produktgruppe basierend auf Hyaluronsäure, welche in allen lebenden Organismen vorkommt und ohne tierische Bestandteile hergestellt wird. Durch Bindung von Wasser in der Haut verschafft die Hyaluronsäure ihr Geschmeidigkeit und Glätte. Durch eine breite Produktpalette unterschiedlich großer Moleküle können zarte Linien wie Krähenfüße genauso behandelt werden, wie tiefere Falten und sogar Substanzdefekte.

Die Applikation erfolgt, mit oder ohne örtliche Betäubung, in die jeweiligen Hautschichten. In der Regel hält der Effekt 6 bis 12 Monate an. Nach dieser Zeit erfolgt der Abbau und das Produkt wird unbemerkt vom Körper ausgeschieden. Auffrischungen sind durch Wiederholungen der Applikation jederzeit möglich.

Nach der Behandlung können sich leichte Hautrötungen, Schwellungen und kleine Blutergüsse entwickeln, die in der Regel nach 1 bis 2 Tagen wieder abklingen und völlig harmlos sind. Allerdings kann nach einer Behandlung der Lippe die Anfangsschwellung länger anhalten, wobei die Lippen möglicherweise ungleichmäßig wirken.

Eine Schmerzlinderung bei der Injektion ist nicht in jedem Fall notwendig; bei der Lippenbehandlung wünschen die meisten Patienten jedoch eine leichte, lokale Betäubung. Während der ersten Tage nach der Behandlung, sollten sich die Patienten weder großer Hitze, noch extremer Kälte aussetzen, um eine Entzündung der behandelten Bereiche zu vermeiden.