Facelifting in Wien

Bellas Schönheitstipp: strahlende Haut durch …

Viele von uns suchen danach: nach dem Geheimnis schöner Haut. Natürlich spielt unsere Veranlagung dabei eine Rolle. Aber es gibt auch ein paar clevere Tricks, die Sie im Alltag beherzigen können, um Ihre Haut wieder jugendlich strahlen zu lassen.

Gesichtsreinigung

Die regelmäßige Gesichtsreinigung ist sehr wichtig für eine strahlende, jugendliche Haut. Nur ein sauberes und gepflegtes Gesicht strahlt natürliche Schönheit aus.

In Drogeriemärkten gibt es schon tausende unterschiedliche Produkte. Ihre Pflegeprodukte sollten jedoch unbedingt auf Ihren Hauttyp abgestimmt sein.

Besonders am Abend ist eine sorgfältige, gründliche Gesichtsreinigung wichtig. Denn unsere Haut ist zu diesem Zeitpunkt „belagert“ von Make-Up-Resten, Schweiß, Ablagerungen und Schadstoffen aus der Luft, die allesamt sanft entfernt werden müssen. Dadurch bleibt die Haut porentief rein und Pickel, Mitesser oder andere Hautunreinheiten haben keine Chance.

Tipp: Auch regelmäßige Peelings bei der Kosmetikerin helfen dabei, Ablagerungen auf der Haut gezielt zu entfernen. Ein kleiner Bonus beim Besuch der Kosmetikerin ist definitiv der Entspannungseffekt. 😉

Tiefenpflege

Nicht nur die Reinigung, sondern auch die anschließende Pflege ist für einen strahlenden Teint essenziell. Mittlerweile gibt es spezielle Produkte für die Tages- und Nachtpflege. Achten Sie besonders bei Ihrer Tagescreme darauf, dass Sie immer einen Lichtschutzfaktor aufweist. Übermäßige Aufnahme von Sonnenstrahlen lässt unsere Haut schneller altern.

Tipp: Massieren Sie Ihre Tages- und Nachtpflege sanft in Ihr Gesicht ein – das regt die Durchblutung an.

Vampirlifting

Stars und Models aus Hollywood schwören darauf: das sogenannte Vampirlifting. Diese Eigenbluttherapie hilft dabei, Ihrer Haut einen neuen „Boost“ zu verleihen. Dabei wird den PatientInnen Blut abgenommen, welches danach in einer Zentrifuge aufbereitet wird. Das Plasma setzt sich ab und wird dann mit einer winzigen Nadel unter Ihre Oberhaut gesetzt oder für Volumenaufbau auch direkt unter die Falten gespritzt. Dies kurbelt die natürliche Kollagen- und Elastinproduktion an und sorgt dafür, dass schlaffe, faltige Haut wieder aufgepolstert wird. Ihre Haut wirkt danach „dichter“ und fester.

Selbstverständlich bietet Frau Dr. Rejzek das Vampirlifting in ihrer Ordination an. Informieren Sie sich gerne per Telefon, Email oder vereinbaren Sie sich direkt einen Beratungstermin.

Wasser trinken

Viel Flüssigkeit ist nicht nur essenziell um Kreislaufproblemen vorzubeugen, sondern nebenbei auch noch gut für unsere Haut. Hier finden Sie 3 Tipps für „Flüssigkeitsscheue“, wie Sie das Wundermittel Wasser besser in Ihren Alltag integrieren können.

Schön schlafen 

Klingt zu einfach? Den Schönheitsschlaf gibt es jedoch tatsächlich. In einem früheren Blogbeitrag habe ich mich diesem Thema ausführlich gewidmet, lesen Sie doch mal nach.

Stressabbau

Sei es durch Sport oder einem regelmäßigen Besuch bei der Masseurin – Stressabbau ist für unseren Körper enorm wichtig. Finden Sie Ihre Balance und ich verspreche Ihnen, es spiegelt sich nach Außen wider. Versuchen Sie mit einem Lächeln in den Tag zu starten und finden Sie auch im stressigen Arbeitsalltag durch regelmäßige Pausen Momente zum Durchatmen. Ihre Haut wird es Ihnen danken.

In 5 Schritten zu einem neuen Wohlbefinden!

Viele, die das erste Mal bei uns in der Ordination anrufen, fragen einmal ganz generell nach, was sie nun tun müssen, wenn Sie sich für eine OP interessieren und wie es weitergeht. Ich habe mir daher überlegt, hier eine 5 Schritte „Anleitung“ für Sie zu verfassen, damit Sie einen besseren Einblick in unseren Ablauf erhalten.

1. Beratung

Nach Kontaktaufnahme über einen unserer Kanäle (Telefon, Mail, Facebook, Homepage,…) können wir gemeinsam einen passenden Termin für eine erste Beratung finden. In dem ausführlichen Gespräch werde ich Sie über die Möglichkeiten aber auch die Risiken Ihrer Wunsch-OP aufklären und Sie können mir alle Fragen stellen, die Sie zu dem Thema haben. Nach einem ausführlichen Beratungsgespräch sollten Sie die Ordi (vorerst) ohne Fragen verlassen. Natürlich kommen dann noch einige Fragen dazu, wenn Sie alle Infos einmal „setzen“ lassen und die Idee zu einem fixen Vorhaben wird. Sollten dann noch Fragen auftauchen, sind meine Mädels und ich jederzeit erreichbar.
Vor einer größeren OP vereinbaren wir dann noch eine OP-Vorbesprechung miteinander. Bei diesem Termin werden alle Details für die OP festgelegt und die letzten Fragen geklärt.

2. Kostenvoranschlag

Gerne erstellen wir Ihnen nach der Untersuchung und dem ersten Beratungsgespräch einen individuellen Kostenvoranschlag.

3. Untersuchungen und Anästhesie

Bei manchen Operationen sind Untersuchungen zur OP-Freigabe notwendig. Welche Untersuchungen das im speziellen sind, finden Sie in einem ausführlichen Informationsmail, das wir Ihnen spätestens 3 Wochen vor Ihrem OP-Termin zusenden. Dann haben Sie noch ausreichend Zeit, diese Untersuchungen zu planen.
Findet Ihre OP in Narkose statt, wird sich der zuständige Anästhesist ein oder zwei Tage vor Ihrer OP telefonisch bei Ihnen melden, um Sie über die Narkose aufzuklären und die Details durchzugehen. (Auch unmittelbar vor dem Termin haben Sie aber noch die Möglichkeit, kurze Fragen zu klären.)

4. OP-Tag

Die kleineren Eingriffe finden ambulant bei uns in der Ordination statt und Sie können danach gleich nach Hause gehen. Wir planen immer ausreichend Zeitpuffer ein, dass Sie mit Frau Dr. Rejzek (oder gegebenenfalls mit dem Anästhesisten) unmittelbar letzte Fragen klären können.

Ist Ihre OP in der Privatklinik geplant, dann sollten Sie zwei Stunden vorher dort sein, damit das Einchecken problem- und stressfrei funktioniert. Eine halbe Stunde vor dem vereinbarten Termin wird Frau Dr. Rejzek dann zu Ihnen ins Zimmer kommen und die Anzeichnung vornehmen.

5. Kontrollen:

Ist Ihre OP bei uns in der Ordination, dann können Sie unmittelbar vor Ihrem Termin am Empfang den ersten Kontrolltermin (in der Regel eine Woche nach OP) vereinbaren.

Sind Sie in der Klinik, dann können Sie diesen entweder mit Frau Dr. Rejzek bei der Visite nach der OP vereinbaren, oder telefonisch erledigen, wenn Sie entlassen werden.

Bellas Schönheitstipp: Schlafen für die Schönheit

Der Schönheitsschlaf – Klingt doch eigentlich fast zu schön um wahr zu sein. Schlafen und gleichzeitig schön werden. Was wie ein Märchen oder Mythos klingt, ist wirklich wahr. Denn im Schlaf wird ein Wachstumshormon ausgeschüttet, das dafür sorgt, dass sich die Haut regenerieren kann.

Schön im Schlaf

Aber der Schlaf ist nicht nur für die Erholung der Haut wichtig – Auch die Konzentration nimmt über den Tag ab, wenn man an Schlafmangel leidet.
Was Schlafmangel noch auslöst, kennt wahrscheinlich jeder: blasse und trockene Haut und Ringe unter den Augen. Der Blick in den Spiegel ist nach einer schlaflosen Nacht meist weniger erfreulich. Auf längere Sicht wird die Haut durch den Mangel des Wachstumshormons außerdem dünner und neigt eher zu Faltenbildung.
Den Schönheitsschlaf gibt es also tatsächlich. Um ihn noch optimaler zu gestalten, kann man mit Kosmetikartikeln noch ein wenig nachhelfen. In der Nacht sollte man eine andere Hautcreme als am Tag verwenden. Denn über den Tag braucht unsere Haut Schutz vor UV-Strahlen, vor Schmutz und anderen Umwelteinflüssen. Für die Ruhe- und Erholungsphase in der Nacht sind regenerierende Wirkstoffe wie Ribonukleinsäure wichtig. Es ist außerdem wichtig, die Haut vor dem Schönheitsschlaf von Make-up-Resten zu befreien, denn sonst können die Poren verstopfen. Die Folge: Pickel und unreine Haut.

Schlank im Schlaf

Aber Schlafmangel hat nicht nur eine Auswirkung auf unsere Haut, sondern außerdem auf unseren Körper. Durch ein Hormon verspürt man während des Schlafs keinen Hunger und so ist es möglich, schon mal zehn Stunden ohne zu essen durchzuhalten. Wäre man in dieser Zeit wach, würde man es hingegen nicht so lange aushalten. Somit kann Schlafmangel auf lange Sicht auch zu Übergewicht führen.

Um den Körper optimal auf den Schlaf vorzubereiten, sollte man abends möglichst nur noch entspannende Tätigkeiten ausüben, damit der Körper zur Ruhe kommt. Wer früher zu Abend isst, schläft auch besser. Denn Essen hält unseren Verdauungstrakt wach.
Ich selbst weiß aus eigener Erfahrung aber ganz genau: Immer geht das nicht so einfach mit dem entspannten Schönheitsschlaf. Aber Sie wissen ja; Wenn es mal nicht so läuft, gibt es immer noch kleine Helferlein, um Sie dennoch strahlen zu lassen  😉

Augen auf!

Die plastische Chirurgie stellt uns heute eine große Auswahl an Eingriffen zur Verfügung, die dazu beitragen, das Gesicht wieder jung und frisch aussehen zu lassen.

Eine Behandlung die besonders effektiv ist: die Lidstraffung. Dieser Eingriff ist relativ risikoarm, erzielt aber einen wunderschönen und unaufdringlichen Effekt.

Der Blick ist wieder viel offener und lässt uns strahlender, jünger und frischer aussehen.

Die Oberlidstraffung wird durch einen kleinen Schnitt in der Lidfalte durchgeführt, bei dem neben überschüssiger Haut und etwas Muskulatur, je nach Bedarf auch ein wenig Fettgewebe aus dem Oberlidbereich entfernt wird. Somit ist die spätere Narbe für den Betrachter unsichtbar.

Darf’s ein bisschen mehr sein?

Es ist außerdem möglich, im Zuge der Lidstraffung mehrere Eingriffe zu kombinieren. Zum Beispiel kann in Kombination mit einem Facelift oder einer PRP Behandlung ein allgemeine straffes Ergebnis des Gesichts erreicht werden.

Ein weiterer Eingriff der tolle Ergebnisse zaubert, ist das Anheben der Augenbrauen nach Fogli. Die OP-Dauer verlängert sich hierbei nur unwesentlich, die Wirkung jedoch ist großartig!

Dabei wird ein guter Straffungseffekt im Bezug auf Brauenanhebung erzielt – und das über einen relativ kleinen Schnitt am Haaransatz. Der Operateur bringt dann unter der Haut auf Höhe der Augenbrauen Nähte an, die wiederum an der Faszie der Stirn-Haargrenze fixiert werden. So entsteht quasi ein innerer Zug der Augenbraue nach oben, der die gesamte Augenpartie sichtbar strafft.

Wie das Brauenlifting zum Einsatz kommt, ist stark vom Patienten und der Ausgangssituation abhängig und kann nur in einem persönlichen Gespräch besprochen werden. In manchen Fällen macht es sicherlich Sinn, das Brauenlifting nach Fogli mit einer Oberlidstraffung zu kombinieren, um einen besseren Effekt zu erzielen. Manches Mal reicht auch nur ein Brauenlift oder eine Oberlidstraffung alleine aus, um ein schönes Ergebnis zu erreichen.

Bei diesem Eingriff zur Anhebung der Brauen wird unter der Haut in einem Bereich gearbeitet, in welchem theoretisch eine Schädigung motorischer Nerven möglich ist. In diesem Fall ist auch keine Korrektur mehr möglich, die Schädigung ist nicht reversibel. Auch Blutergüsse und Einblutungen können im Fall des Brauenliftings ausgedehnter und somit unangenehmer sein und in den Wangenbereich absinken. Die Schädigung der Nerven gehört bei diesem Eingriff zu den schlimmsten Risiken, wenngleich sie auch ausgesprochen selten passiert.

Auch ich führe das sogenannte „Fogli-Lift“ durch, wenn Sie also Interesse haben, dann fragen Sie einfach nach oder vereinbaren Sie ein persönliches Beratungsgespräch.