Vom Schambereich zum Charmebereich

Dieser Trend hat sich in den letzten Jahren etabliert und gehört mittlerweile zum Alltag eines plastischen Chirurgen: die Intimchirurgie. Doch was bedeutet vaginale Ästhetik und welche Behandlungsmethoden stehen seitens der plastischen Chirurgie zur Verfügung, wenn man unzufrieden ist? Gibt es überhaupt so etwas wie einen unästhetischen Schambereich?

Das Schema F der Intimkorrektur …

… gibt es nicht. Die wenigsten Patientinnen wissen, dass sich unsere Geschlechtsorgane im Laufe des Lebens ganz unterschiedlich entwickeln können. Diese Entwicklung ist auch von Frau zu Frau verschieden. Die genetische Veranlagung spielt dabei eine große Rolle. Aber auch eine Geburt oder starker Gewichtsverlust können die vaginale Ästhetik negativ beeinflussen. Doch was passiert, wenn sich unser intimstes Organ anders entwickelt hat als gewünscht? Abgesehen von kleinen ästhetischen Unschönheiten tritt der Wunsch nach einer Korrektur oft aufgrund teils gravierenden Einschränkung im Alltag auf. Die Belastungen reichen von Verzicht auf Sportarten wie Radfahren und Reiten bis hin zu schmerzhaftem Geschlechtsverkehr oder gar Infektionen.

Die meisten Patientinnen mit dem Wunsch eines chirurgischen Eingriffes haben unterschiedlich große Schamlippen. Meist sind die inneren oder äußeren Schamlippen zu groß bzw. zu klein und stören dadurch bei Bewegungen.

Die unterschiedlichen Behandlungsmethoden

Labioplastik

Durch einen operativen Eingriff im Genitalbereich kann der plastische Chirurg Abhilfe und Besserung schaffen. Ziel des Eingriffes ist es, die inneren Schamlippen so zu verkleinern, dass diese durch die großen Schamlippen bedeckt werden.  Es handelt es sich um einen relativ risikoarmen Eingriff der ambulant und in lokaler Anästhesie durchgeführt werden kann. Die Labioplastik ist außerdem eine Methode, um die Symmetrie des Geschlechtsorgans wieder herzustellen.

Einbringung von Eigenfett in die äußeren Schamlippen

Eine andere Möglichkeit ist die Einbringung von Eigenfett in die äußeren Schamlippen. Zu kleine oder schlaffe äußere Schamlippen können durch Einbringung von Eigenfett optimiert und dadurch ein ästhetisches Gesamtbild wiederhergestellt werden.

Gerne beraten wir Sie persönlich von Frau zu Frau über die Behandlungsmethoden.

Lassen Sie uns dabei helfen, durch jahrelange Erfahrung Ihren Schambereich zu Ihrem Charmebereich werden zu lassen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.