Alles zur 
BrustverkleinerunG 
Bruststraffung

Die weibliche Brust gilt seit jeher als Symbol für Weiblichkeit. Sie soll wohlgeformt und schön proportioniert sein. Jede Abweichung von der Norm wird schnell als störend, unangenehm oder unästhetisch empfunden. Doch während viele Frauen Probleme mit einer zu kleinen Brust haben und sich nichts sehnlicher wünschen, als eine Vergrößerung, haben andere Frauen mit einer zu großen Brust zu kämpfen. Aber nicht nur die Größe der Brust macht vielen Frauen zu schaffen.

Altersbedingt, nach einer gravierenden Gewichtsreduktion oder nach einer Schwangerschaft, kann aus einer vormals schön geformten, festen Brust ein schlaffer Hautmantel mit sehr wenig Brustgewebe übrig bleiben.

In beiden Fällen kann die plastische Chirurgie eine Lösung bieten. Mit einer Straffung der Haut und Repositionierung des verbleibenden Brustgewebes sowie der Brustwarze kann wieder ein zufriedenstellendes und ästhetisches Gesamtbild geschaffen werden.

Operationsdauer

Ca. 3 Stunden

Narkose

Vollnarkose


Klinikaufenthalt

2-3 Tage

Fädenentfernung

Nach 10 Tagen, Restfäden nach 3 Wochen

Gesellschaftsfähig

Nach 1 Woche

Arbeitsfähig

Nach 2 Wochen

Kostenübernahme durch die Krankenkasse

Ja, bei Erfüllung gewisser Kriterien

Falls Sie Fragen haben oder ein Beratunsgespräch vereinbaren wollen, rufen Sie uns einfach an! Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Häufig gestellte Fragen:

​​Bin ich für den Eingriff geeignet?

Wann kann eine Brustverkleinerung oder Bruststraffung nicht durchgeführt werden?

​​​Welche Ergebnisse kann ich erwarten?

​​Werden die Kosten von der Krankenkasse übernommen?

​​Was gilt es vor dem Eingriff zu beachten?

​​Wie wird die OP durchgeführt?

​Sind Narben zu erwarten?

​​Was gilt es nach der Operation zu beachten?

​​Was für Risiken gibt es?

Falls Sie Fragen haben oder ein Beratunsgespräch vereinbaren wollen, rufen Sie uns einfach an! Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

das ganze ordinationsteam ist für Sie da!

Das Ordinations Team