Alles zur Ober- und UnterLidstraffung

Die Augen als das sogenannte Tor zur Seele sind das wohl wichtigste und einprägsamste Merkmal in unserem Gesicht. Wir sind dazu programmiert, Augenkontakt mit unseren Mitmenschen zu suchen und dementsprechend ist es schwer zu verheimlichen, wenn die Augen nicht so frisch wirken, wie man sich vielleicht fühlt.

Haben Sie schwere Augenlider, die hängen oder leiden Sie an tiefen, extrem sichtbaren, Tränensäcken, so kann eine Lidkorrektur wahre Wunder bewirken. Eine Augenlidstraffung verwandelt Ihre müden Augen zu großen und strahlenden Scheinwerfern.

Lidstraffung auf einen Blick

Operationsdauer

Ca. 1-2 Stunden

Narkose

Oberlidstraffung: Örtliche Betäubung

Unterlidstraffung in Narkose

Klinikaufenthalt

ambulant, auf Wunsch stationär

Fädenentfernung

Nach 7 Tagen

Gesellschaftsfähig

Nach ca. 1 Woche (abhängig vom Patienten)

Arbeitsfähig

Nach ca. 1 Woche

Kostenübernahme durch die Krankenkasse

Bei Gesichtsfeldeinschränkung (Befund vom Augenarzt)

Falls Sie Fragen haben oder ein Beratunsgespräch vereinbaren wollen, rufen Sie uns einfach an! Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Häufig gestellte Fragen:

​​Bin ich für den Eingriff geeignet?

Wann kann eine Lidstraffung nicht durchgeführt werden?

​​​Welche Ergebnisse kann ich erwarten?

Wo genau kann eine Lidstraffung erfolgen?

​​Werden die Kosten von der Krankenkasse übernommen?

​​Was gilt es vor dem Eingriff zu beachten?

​​Wie wird die OP durchgeführt?

​Sind Narben zu erwarten?

​​Was gilt es nach der Operation zu beachten?

​​Was für Risiken gibt es?

Falls Sie Fragen haben oder ein Beratunsgespräch vereinbaren wollen, rufen Sie uns einfach an! Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

das ganze ordinationsteam ist für Sie da!

Das Ordinations Team