Mehr Jugend – Falten mit Hyaluronsäure aufpolstern

Für viele von Ihnen stellt sich sicher die Frage, wie man jung bleiben kann, auch ohne eine große Operation. Vor allem im Gesicht machen sich bei dem einen oder anderen die ersten Lachfältchen bemerkbar. Aber wie kann man diese kleinen „Alt-Macher“ vermindern ohne sich unters Messer legen zu müssen? Die Antwort: Hyaluron, auch Hyaluronsäure oder Filler.

Definition und Geschichte

Hyaluron ist keine im Labor zusammengebraute Substanz. Sie kommt auch natürlich in unserem Körper vor. Wo man diese finden kann ist leicht erklärt. Sowohl in der Knorpelmasse als „Gelenksschmiere“ aber auch in unserer Haut zur Feuchtigkeitsbindung ist Hyaluronsäure enthalten.

Der natürliche Filler ist eigentlich schon seit den 1930er Jahren bekannt, wird aber erst seit den 1990ern auch für ästhetische Behandlungen eingesetzt. Aufgrund der Wasserbindungsfähigkeit ist diese Substanz ebenfalls in vielen kosmetischen Produkten, wie Cremes oder Seren, stark verbreitet.

Aber wie in der Natur so üblich, gibt es nicht nur eine Form der Hyaluronsäure. Zwei Arten sind bekannt und diese werden wir Ihnen heute näher erklären.

Die vernetzte Hyaluronsäure

Hyaluron hat die Fähigkeit eine Gitterstruktur zwischen den einzelnen Molekülen zu bilden. Dadurch kann sich die Masse zu einem dreidimensionalen Gebilde zusammenfügen. Wie stark diese Vernetzung ist bestimmt auch die Eigenschaften. Ob mehr oder weniger vernetzt, höhere oder niedrigere Dichte bestimmt die Konsistenz – gelartig, flüssig oder flüchtig.

Die unvernetzte Hyaluronsäure

Im Gegensatz zur vernetzten Hyaluronsäure verbinden sich die Moleküle der unvernetzten Variante nicht miteinander. Aufgrund dessen, kann diese Substanz anders zum Einsatz kommen. Sie wird z.B. unseren Cremes und Seren beigemischt.

 In unseren Kosmetika können auch noch Zusatzstoffe (Vitamine, Kollagen) zugefügt werden, welche den Produkten noch mehr Wirkungen verleihen.
Hyaluronsäure vorbereiten
Hyaluronsäure in der Spritze

Behandlungen mit Hyaluron nur bei Fachärzten

Bei der Handhabung mit diesen Produkten – vor allem im medizinischen und ästhetischen Bereich, ist es wichtig sich von geschultem Personal behandeln zu lassen. Die Verabreichung von Hyaluronsäure braucht Erfahrung, ebenso wie die Anwendung von Injektionen und Infiltrationen.

Filler in unserer Ordi

Im ästhetischen Bereich und eben auch bei uns in der Ordination stehen Ihnen meist mehrere Arten von Hyaluronsäure zur Verfügung. Alle sind aus der Kategorie der vernetzten Variante, haben aber im Einzelnen doch unterschiedliche Eigenschaften.

Es gibt weichere Gele, die im super im Lippen-Bereich anwenden kann. Sie verleihen Volumen ohne unnatürlich zu wirken. Andere sind fester in der Konsistenz und somit für einen aufpolsternden Effekt größerer Areale, wie Wangen und Kiefer, gut zu verwenden.

Gleich und doch nicht dasselbe

Hyaluronsäure hat zusammengefasst die Wirkung eines Auffüllers. Aber wie Sie erfahren konnten, gibt es auch hier Unterschiede in Wirkung, aber auch zu behandelnder Region.

Ein Facharzt kann mit Ihren Wünschen umgehen und die beste Variante für Sie heraussuchen und kombinieren. Lassen Sie sich gut beraten und entdecken Sie schon nach der ersten Behandlung sichtbare Ergebnisse.

Email
+43 1 892 21 66

Schreiben sie uns eine Nachricht

Vielen Dank für ihr Interesse


Wir haben ihre Anfrage erhalten und werden uns in Kürze melden.

Tut uns leid !


Es gibt wohl technische Probleme bitte versuchen sie es später nochmal.
>