Bellas Schönheitstipp

Die Adventszeit ist die Zeit des Ankommens und der Besinnung. Trotzdem artet die Vorbereitung auf Weihnachten oft genug in Stress aus. Geschenke kaufen, Wohnung dekorieren, Weihnachtsfeiern – unsere Terminkalender sind im Dezember oft sehr voll. Stress ist für den Organismus und die Schönheit nicht gut. Er schwächt außerdem das Immunsystem und erhöht somit das Risiko, von der alljährlichen Grippewelle voll erwischt zu werden.

Daher ist es wichtig, dass wir uns auch im Advent Zeit für uns selbst und für unsere Gesundheit nehmen. Wenn Ihre Freundinnen jeden einzelnen Christkindlmarkt abklappern wollen, dann sind Sie eben nicht jedes Mal dabei. Wenn Sie auf fünf verschiedenen Weihnachtsfeiern eingeladen sind, dann gehen Sie eben dieses Jahr nur zu einer. Das Sprichwort „Zeit hat man nicht, man muss sie sich nehmen“ stimmt wirklich. Nutzen Sie diese dazugewonnene Zeit für Atempausen, in denen Sie sich und Ihrem Körper etwas Gutes tun. Wir haben einige Schönheitstipp für Sie gesammelt, die Ihnen beim Entspannen in der Vorweihnachtszeit helfen können.

Abwarten und Tee Trinken

Je kälter es draußen wird, desto eher vergessen wir, ausreichend zu trinken. Tee ist der ideale Begleiter in der Adventszeit. Er wärmt, enthält Antioxidantien und ist natürlich hundertmal gesünder als der klassische Punsch oder die heiße Schokolade mit Schlag. Während Baldrian beruhigend wirkt, hilft Pfefferminztee bei Blähungen und Grüntee ist entschlackend und entgiftend. Es gibt also für jede Gelegenheit die richtige Sorte.

Tee tut uns aber nicht nur gut, wenn wir ihn trinken. Er kann auch unsere Poren und Atemwege öffnen. Dafür einfach den Kopf mit einem Handtuch bedeckt über eine Schüssel mit dampfenden Kamillentee beugen und mindestens 5 Minuten langsam ein- und ausatmen. Der Tee regt die Durchblutung an und öffnet die Poren. Toller Nebeneffekt: Die warmen Dämpfe sorgen für freie Atemwege.

Yoga & Meditation

Wenn Sie die indische Sportart noch nicht ausprobiert haben, dann ist jetzt der ideale Zeitpunkt. Yoga wirkt entgiftend, ausgleichend und stärkt das Selbstvertrauen, die Konzentration und die Geduld im Alltag. Abgesehen davon stärkt es natürlich den ganzen Körper und lässt ihn somit widerstandsfähiger werden. Meditation spielt im Yoga eine wichtige Rolle und auch diese kann Ihnen in der Vorweihnachtszeit große Dienste erweisen. Schon 10 Minuten Meditation jeden Morgen können einen riesigen Unterschied machen. Probieren Sie es aus!

Wenn Ihnen zwischendurch beim Weihnachtsshopping alles zu viel wird, dann können Sie auch eine Art Kurz-Meditation durchführen. Schließen Sie dafür einfach kurz die Augen und atmen Sie 10 Mal hintereinander tief durch. Sie werden sich gleich viel besser fühlen!

Gesichtsmasken

Der Trend rund um Gesichtsmasken ist dieses Jahr aus Korea zu uns herübergeschwappt und will keinen Abriss nehmen. Das hat auch seinen Grund, denn die kleinen Schönheitshelfer können wirklich Spaß machen. Sheet-Masken, Abzieh-Masken oder magnetische Masken – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Gönnen Sie sich eine Auszeit und integrieren Sie eine feuchtigkeitsspendende Maske mit Honig, Aloe Vera oder Schlamm in Ihr wöchentliches Beauty-Ritual.

Auch Hände und Füße können in der kalten Jahreszeit schnell trocken und rissig werden. Gönnen Sie auch diesen hart arbeitenden Körperteilen neben der Pflege mit einer reichhaltigen Creme ab und zu den Luxus einer Maske oder eines Ölbads (z.B, mit Olivenöl). Ihre Haut wird es Ihnen bei diesen Temperaturen danken!

Einfach Abtauchen

Entspannungsbäder sind das A und O Winter. Wenn Sie zu den Glücklichen zählen, die eine Badewanne ihr Eigen nennen dürfen, dann nutzen Sie dieses Privileg auch! Lassen Sie sich aber nicht einfach nur heißes Wasser ein, sondern peppen Sie Ihr Bad mit einem Zusatz auf. Die Palette an Möglichkeiten reicht von klassischen Erkältungsbädern mit Eukalyptus über diverse Öle, bis hin zu bunten Badebomben, die sich im Wasser auflösen – hier sind Ihnen keine Grenzen gesetzt. Lassen Sie sich nach dem Besuch auf dem Christkindlmarkt ein ausgedehntes, heißes Bad ein um wieder Leben in Ihre erfrorenen Gliedmaßen zu bringen. Dann noch ein gutes Buch und ein Glas Rotwein dazu, und der Abend ist gerettet.

Wenn mal keine Zeit für ein richtiges Bad ist, dann kann auch ein warmes Fußbad sehr angenehm sein. Fügen Sie Rosenblätter oder Lavendelblüten hinzu um den Wohlfühl-Faktor noch mehr zu erhöhen.

Kreativ sein

Wenn Sie jemand sind, der sich am besten entspannen kann, indem er aktiv etwas macht, dann tun Sie das auch! Malen Sie ein Mandala aus, kochen Sie Ihre Lieblingsspeise oder spielen Sie ein wenig Gitarre. Was auch immer Ihnen gut tut – tun Sie es und nehmen Sie sich wirklich die Zeit dafür. Der Wäscheberg oder das dreckige Geschirr wird schon nicht weglaufen. 😉

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen einen wunderschönen Advent und eine entspannte Vorweihnachtszeit!

Schnee Pos Trunc Flocke Pos Headcomp