​Alles zur Bauchdeckenstraffung

Überall gelten eine enge Taille und ein straffer Bauch als Zeichen für Jugendlichkeit und Attraktivität. Somit wird die Straffheit der Haut an dieser Stelle eng mit der eigenen Vitalität in Verbindung gebracht.

Viele Personen vermitteln aber mit dem Erscheinungsbild ihres Bauches etwas ganz anderes. Deshalb leiden sie aufgrund ihrer schlaffen Haut, die von den Mitmenschen mit einem ungesunden Lebensstil assoziiert wird, an weniger Selbstbewusstsein und sind insgesamt unglücklicher. Besonders groß wird der Leidensdruck zur Badesaison, im Urlaub, in der Sauna und immer dann, wenn man seinen Bauch nicht hinter weiter Kleidung verstecken kann. In besonders ausgeprägten Fällen kann ein schlaffer Bauch mit extremen Ausschlägen unter der Bauchfalte einhergehen.

Dabei liegt die Schuld ungerechterweise oft nicht bei dem Betroffenen selbst. Die Ursachen für eine Erschlaffung der Bauchdecke sind vielfältig und haben oft gar nichts mit dem Lebensstil zu tun; von Schwangerschaft, bis hin zu einer starken Gewichtsabnahme oder einer ungünstig genetischen Veranlagung zu schlafferer Haut ist alles möglich.

Dennoch wird ein schlaffer Bauch grundsätzlich als unästhetisch und nicht erstrebenswert angesehen. Sehr oft bleibt die erschlaffte Haut trotz Sport und gesunder Ernährung und ist nicht auf natürlichem Weg loszuwerden. Hier kann Ihnen eine Bauchdeckenstraffung Ihren sehnlichen Wunsch, Ihrer Idealfigur ein großes Stück näherzukommen, erfüllen. Die Entfernung des Gewebsüberschusses in der Bauchregion führt zu mehr empfundener Lebensqualität und einem gesteigerten Selbstwert!

Bauchdeckenstraffung auf einen Blick

Operationsdauer

Ca. 2 Stunden

Narkose

​​Vollnarkose

Klinikaufenthalt

​3 - 5 Tage

Kompressionswäsche

Ca. 6 Wochen

Gesellschaftsfähig

Nach ca. 1 Woche

Arbeitsfähig

Nach ca. 1 - 2 Wochen

Kostenübernahme durch die Krankenkasse

Nach ausgeprägter Gewichtsreduktion teilweise möglich

Falls Sie Fragen haben oder ein Beratunsgespräch vereinbaren wollen, rufen Sie uns einfach an! Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Häufig gestellte Fragen:

​​Bin ich für den Eingriff geeignet?

​Wann kann eine Bauchdeckenstraffung nicht durchgeführt werden?

​​​Welche Ergebnisse kann ich erwarten?

​​Werden die Kosten von der Krankenkasse übernommen?

​​Was gilt es vor dem Eingriff zu beachten?

​​Wie wird die OP durchgeführt?

​Sind Narben zu erwarten?

​​Was gilt es nach der Operation zu beachten?

​​Was für Risiken gibt es?

​​​Was passiert bei Komplikationen?

Falls Sie Fragen haben oder ein Beratunsgespräch vereinbaren wollen, rufen Sie uns einfach an! Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

das ganze ordinationsteam ist für Sie da!

Dr. Andrea Rejzek und das Ordinations Team

Dr. Andrea Rejzek und das Ordinations Team